Startseite

Ein Patient in der Praxis: „Lieber nehme ich homöopathische Arzneien, von denen ich nicht weiß, wie sie mich gesund machen, als irgendwelche chemischen Präparate, von denen ich sicher weiß, dass sie mich krank machen.“

Homöopathie: einfach einzigartig.

Mit kleinen Arzneireizen schnell und sicher wieder gesund werden, das ist das Ziel der Homöopathie. Und die Grundlagen der Heilmethode sind auch nach über 200 Jahren noch immer aktuell.

Jedes Krankheitsbild hat seine Besonderheiten, vom einfachen Schnupfen bis hin zu rheumatischen Erkrankungen, Hautausschlägen, Allergien oder Schmerzzuständen. Genauso individuell sind auch die Menschen hinter den Symptomen. Standardrezepturen helfen oft nur kurzfristig, bringen aber keine anhaltende Besserung.

In meiner Praxis suche ich daher maßgeschneiderte Lösungen. Jeder Patient erhält eine Arznei, die genau auf seine Beschwerden passt – und zwar in der für ihn angemessenen Potenzierung und Dosierung. Auch die Einnahme ist an den Besonderheiten des Krankheitsbildes ausgerichtet, sodass der Organismus nicht zusätzlich durch zu starke Reize überlastet wird.

Umfassende Behandlungskonzepte

Im Mittelpunkt der homöopathischen Therapie steht die Wahl des Heilmittels. Nur eine Arznei, die ähnliche Beschwerden bei einem Gesunden hervorrufen kann, wird die Beschwerden dauerhaft heilen. Hier spricht man vom homöopathischen Ähnlichkeitsgesetz.

Als Musiker kann ich nicht anders, als an die Homöopathie zu glauben, da der Geigenspieler weiß, wie sein gesamter Ausdruck von der winzigsten, subtilsten, unendlich kleinen und feinen Tonveränderung abhängt.“ (Yehudi Menuhin)

Die Mittel werden meist in Form kleiner Streukügelchen, den sogenannten Globuli, verordnet. Dadurch kann die Arznei individuell dosiert und selbst Säuglingen problemlos verabreicht werden.

Aber nicht immer reicht die Wirkung des Homöopathikums alleine aus. Besonders bei langwierigen Krankheiten sind oft weitere Maßnahmen nötig. So können Ernährungs- und Bewegungsprogramme den Heilungsprozess sinnvoll unterstützen. Selbst bei chronischen Krankheiten wie Allergien, Schmerzzuständen, usw. kann damit oft eine deutliche und anhaltende Besserung erzielt werden.

Weniger Arzneimittel – weniger Nebenwirkungen

In der Medizin gibt es unzählige Medikamente gegen alle möglichen Krankheiten. Allerdings zeigen sich bei längerer Einnahme oft unerwünschte, teilweise schwere Nebenwirkungen. Schmerzmittel, Antibiotika, Entzündungshemmer oder Schlafmittel machen also nicht gesund, sondern krank. Untersuchungen haben ergeben, dass jedes Jahr Hunderttausende Patienten an Arzneinebenwirkungen sterben.

Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Gedicht von Eugen Roth)

Trotz des hohen Lebensstandards und eines der teuersten Medizinsysteme der Welt hat sich der Gesundheitszustand in der Bevölkerung in Deutschland zunehmend verschlechtert. Doch die Homöopathie hat dem etwas entgegenzusetzen. Durch eine homöopathische Behandlung können herkömmliche Medikamente in vielen Fällen deutlich reduziert oder sogar ganz abgesetzt werden.

Heilpraktiker
in und um Vaihingen an der Enz auf jameda

Zitat Samuel Hanhnemann

25 Responses to “Startseite”

  1. Sigrun sagt:

    Die Homöopathie und Naturheilkunde wird bei der ganzen Schulmedizin immer ins Schattendasein gedrängt. Dennoch kann die Schulmedizin von der Natur sehr viel lernen, denn viele Krankheiten müssten gar nicht mit dem Skalpell behandelt werden. Wiederum brauchen wir die Schulmedizin in anderen Fällen aber dennoch. Man sollte es mehr als gegenseitig ergänzend sehen.

  2. K. Kreisler sagt:

    Die Homöopathie ist eine wirklich umfassende und äußerst wirksame Therapie. Sie hat mir bei verschiedenen Beschwerden immer gut und sicher geholfen. Es ist enorm, was man mit so kleinen Kügelchen alles anstellen kann.

  3. solid post , really good view on the subject and very well written, this certainly has put a spin on my day, many thanks from the USA and observe up the good work

  4. Natascha Beutler sagt:

    Die moderne Medizin hat sich einfach zu weit vom Patienten entfernt, als dass sie ihn mit seinen Beschwerden noch als Ganzes sehen kann. Wie soll das auch funktionieren, wenn der Arzt nur noch 3 Minuten Zeit für die Untersuchung hat? Irgendwas stimmt da am System nicht.

  5. We’re a group of volunteers and starting a new scheme in our community. Your web site offered us with valuable info to work on. You’ve done a formidable job and our whole community will be grateful to you.

  6. Que tal? He visto tu blog y me ha gustado mucho este diseño. Me podrías decir donde puedo conseguir alguno parecido? Muchas gracias

  7. Greetings from Brisbane. Thanks for the info. Very useful for my university assignment 🙂

  8. Pferdeflüsterin sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe und viele Grüße aus Vaihingen.

    Karin

  9. Peter sagt:

    Hallo, ich habe Ihre Seite über Google gefunden und muss sagen, dass diese mir sehr gefällt! Schön übersichtlich und informativ 🙂

    Es sollte mehr solcher qualitativen Seiten geben!

    MFG Peter

  10. Lizz sagt:

    Schätze mich so happy, eine solche hilfreiche Website gefunden zu haben.

  11. Isa sagt:

    Fakt 3: in einer Studie hat sich gezeigt, dass Geimpfte deutlich häufiger an saisonalen Erkältungskrankheiten leiden als Ungeimpfte.

    Diesen Fakt finde ich persönlich sehr interessant.

  12. Diana sagt:

    In der Tat super Beitrag. Wir haben nach dieser Info neulich gesucht.

  13. Peter sagt:

    Hallo,
    ich bin eigentlich eher durch Zufall auf Ihre Seite gekommen. Nachdem ich mich ein wenig durchgelesen habe, muss ich sagen Ihre Seite gefällt mir sehr. Ich werde in Zukunft öfters mal vorbei schauen 🙂

    MFG

  14. Bjoern sagt:

    Guter Artikel. Schadet wohl nicht, sich mit dem Thema genauer auseinander zusetzen. Werde bestimmt auch die weiteren Posts verfolgen.

  15. Arron Lavine sagt:

    Ein großes danke schön für das bereitstellen der Informationen, hat mir weiter geholfen.

  16. Suzie Graka sagt:

    Hey, dein Beitrag auf deinem Blog ist ehrlich nett. Normalerweise lese ich nicht bis zum Ende, allerdigs war das wirklich mal ein interessanter Artikel. Spannend! Bin aber nur durch Zufall über Bing auf diese Seite aufmerksam geworden. Zum eigentlichen Thema: existiert hierzu mittlerweile ein Update? Habe auf deiner Website gesucht, aber leider nichts gefunden. Danke im Voraus und so weitermachen!

  17. I do enjoy the way you have framed this specific matter and it does supply me personally a lot of fodder for thought. Still, thank you for this outstanding point.

  18. Heidy Marier sagt:

    Appreciate it for all your efforts that you have put in this. very interesting info . „The average Ph.D. thesis is nothing but a transference of bones from one graveyard to another.“ by J. Frank Dobie.

  19. Ingo sagt:

    Nette Seite und tolle Arbeit!

  20. Hermes Kelly sagt:

    Pretty! This was a really wonderful article. Thank you for supplying this information.

  21. Sabine sagt:

    Hallo Andreas,
    wie gut bist Du eigentlich? -> einfach genial und immer wieder den Volltreffer der Mittelwahl zu landen, auch bei der räumlichen Entfernung. Du bist grandios. Ein erstklassiger klassischer Homöopath – wunderbar.

    Vielen vielen Dank und viele liebe Grüße ins Schwabenland.

  22. Google sagt:

    Very couple of internet sites that come about to be detailed beneath, from our point of view are undoubtedly well worth checking out.

  23. Linville sagt:

    Maintain the incredible job !! Lovin‘ it!

  24. Felix Rubenbauer sagt:

    Homöopathie heilt nie. Egal für wie gut sich der Placebo-Quacksalber hält.

  25. admin sagt:

    Dann rennen Millionen von Menschen weltweit also einem blinden Glauben hinterher? Sicherlich nicht. Die Homöopathie bildet einen wichtigen Gegenpol zur herkömmlichen medikamentösen Therapie, die in vielen Fällen an ihre Grenzen stößt. Patienten suchen einen Ausweg aus der Polypharmazie mit ihren gefährlichen Medikamentencocktails, die lindern, aber nie heilen. Für sie ist die Homöopathie eine echte Alternative.

RSS feed for comments on this post.

Leave a Reply